Alle Jahre wieder…Der Jahresrückblick 2014

Junge, so schnell vergeht die Zeit…Und schon wieder steht ein neuer Jahresrückblick an. Dieses Jahr kann sich die Bilanz im Privatleben nur so mit Superlativen schmücken. Für den Blog fällt sie hingegen, zugegebenermaßen, ziemlich kläglich aus, was sicherlich mit ersterem zusammenhängt.

Rezis und Bücherhighlights in 2014

Richtig nachdenklich wurde ich, als eine meiner neuen Kolleginnen mich kurz vor Weihnachten nach meinem „Persönlichen Lieblingsbuch des Jahres“ gefragt hat. Mir wollte da zunächst partout nichts einfallen. Symptomatisch für das Lesejahr 2014, sage ich nur… Beim Durchscrollen blieb ich dann auch nur an zwei Titeln hängen, die sich längerfristig bei mir festgesetzt haben: „Der weiße Tiger“ hat sicherlich mein Bild von Indien nachhaltig geprägt und „Der Zwerg reinigt den Kittel“ hat mich wieder an meine eigenen Erlebnisse als Minijobberin im Altenheim erinnert und daran, wie selten über die häufig entwürdigenden Zustände in den „Verwahranstalten“ gesprochen wird. Diese beiden Highlights liegen schon etwas zurück und stammen aus dem Frühjahr. Abgesehen davon war eine ganze Reihe eher durchschnittlichen oder sogar unterdurchschnittlichen Krempels dabei. Insgesamt komme ich sowieso nur auf 12 Bücher. Immerhin: Eins pro Monat. Wäre dennoch schön, wenn das wieder besser wird.

Statistik, Statistik…

An dieser Stelle noch ein bisschen Futter für alle Zahlenfreunde.

2014 gab es hier 30 neue Blogbeiträge, immerhin 1.145 Seitenaufrufe und 516 Besucher. Die beliebtesten Artikel des Jahres waren:

  1. Digitales Lesen: Eine Bilanz nach zwei Jahren Selbstversuch
  2. Fundstücke: Puzzle „Magisches Bücherregal“
  3. Wissenswertes: Schnellleseapp „Spritz“
  4. Hier endlich die erste Rezi: „Der Zwerg reinigt den Kittel“ von Anita Augustin
  5. Aktionen: Bücherpuzzle-Gewinnspiel

Zumindest verrät mir die Statistik, dass Beiträge zu anderen Themen offenbar besser ziehen als stinknormale Rezis. Ich schließe daraus, dass es im nächsten Jahr thematisch durchaus wieder ein bisschen bunter zur Sache gehen darf 😉

Challenges

Momentan nehme ich nur an einer Challenge teil: Yvonnes „ABC der Verlage“. Zwar ist noch bis 31.7.15 Zeit, die restlichen 18 Bücher zu lesen. Dennoch hege ich so meine Zweifel, ob das noch hinhauen wird (Grund folgt weiter unten). Ich überlege mittlerweile, von dem mir selbstauferlegten Gebot, eher Bücher von unbekannten Verlagen zu lesen, abzugehen. Vielleicht im Endspurt ;-). Auf jeden Fall werde ich die Challenge bis zum bitteren Ende durchziehen und nicht allzu traurig sein, falls es nicht klappen sollte. Dabeisein ist doch alles 🙂

Neu entdeckte Lieblingsblogs

Ganz wie im letzten Jahr habe ich gerne auch mal auf den Seiten der Kollegen vorbeigeschaut, so weit die Zeit dazu da war. Ein paar tolle Neuentdeckungen waren darunter. Generell ist meine Blogliste thematisch breiter geworden, denn auch einige Seiten, die nicht direkt mit Büchern zu tun haben, haben mein Interesse geweckt. Die Auswahl auf der linken Seite muss ich jedenfalls bei Gelegenheit wieder auf den neuesten Stand bringen. Nun einige der neuen Favoriten.

DruckSchrift:

Hier geht es mehr um das „Drumherum“: Kalligraphie und Buchmalerei, Buchherstellung, Papier, historische Druckerzeugnisse… Ästhetik pur und uneingeschränkt empfehlenswert, wenn man ein echter bibliophiler Geist ist.

Wortwelt:

Man merkt, dass sich da jemand viel Zeit für die Rezensionen nimmt. Obwohl sie in der Regel etwas länger ausfallen, lese ich sie ausnehmend gerne bis zum Ende; sie sind nie langweilig, dazu ehrlich und lassen nichts vermissen. Der Blog ist einfach, aber übersichtlich aufgebaut, konzentriert sich auf das Wesentliche – und man wird auch nicht jeden Tag mit neuen Artikeln förmlich „bombardiert“. Lesen!

6 Grad Ost:

Dieses Jahr bin ich ein bisschen auf den Reiseblog gekommen. Wahrscheinlich, weil, aus mir noch unerklärlichen Gründen, einige Reiseblogger den Weg auf meinen Bücherblog gefunden haben. Auf jeden Fall macht es Spaß, sich auch mal etwas konkreter in fremde Welten zu träumen. Vor allem, wenn dabei so zauberhafte Beschreibungen und wahnsinnig schöne Fotos wie bei 6 Grad Ost winken. Das macht es einem dann wirklich leicht und die Zahl der potentiellen Reiseziele auf der Wunschliste wird nicht kleiner. 🙂 Dass man dabei auch nicht unbedingt immer in weiteste Ferne schweifen muss, das wird einem beim Spaziergang über die Seiten schnell klar.

Private Highlights und Ausblick auf 2015

Jaja, das Jahr war an Ereignissen wirklich nicht arm…Zwischen stressigen Bewerbungsphasen für uns beide, zwei neuen Jobs und einem Umzug ans andere Ende der Republik kamen die Bücher definitiv zu kurz. Und meine Schreiblust hielt sich teilweise arg in Grenzen. Ich glaube, kaum ein Jahr hat unser Leben so umgekrempelt und in eine neue Phase katapultiert wie dieses. Das Sahnehäubchen und der Grund, warum das im nächsten Jahr auch nicht „besser“ werden wird: Da ist ein kleiner neuer Erdenbürger unterwegs. Einfach Wahnsinn 🙂 🙂 🙂

Und zum Abschluss

Bleibt nur noch eins übrig – euch einen supertollen Start in euer neues Jahr 2015 zu wünschen!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Alle Jahre wieder…Der Jahresrückblick 2014

  1. zeilentiger sagt:

    Na, Glückwunsch! Was machen da schon ein paar weniger gelesene Bücher. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s