Vom fiktiven zum realen Widerstand: Thailands Putschgegner verwenden den Drei-Finger-Gruß aus den „Tributen von Panem“!

Morgens im Zug, meine verschlafenen Augen überfliegen die Zeitungsrückseite meines Gegenübers – und bleiben spontan an einem kurzen Artikel hängen, der bei mir wie eine kleine Bombe eingeschlagen hat: In Thailand verwenden Gegner des im Mai stattgefundenen Militärputsches offenbar bewusst den Drei-Finger-Gruß aus Buch und Film. Auch das Militär ist sich über die provokante Bedeutung der Geste durchaus im Klaren und behält sich vor, dagegen einzuschreiten.

Die Hand mit der Fläche nach vorne gestreckt, dabei nur Zeige-, Mittel- und Ringfinger erhoben: Im fiktiven dystopischen Amerika der Zukunft, das Suzanne Collins kreiert hat, formiert sich allmählich der Widerstand der unterdrückten Distrikte im Angesicht dieser Geste. Katniss benutzt dieses Symbol von Mal zu Mal bewusster und es verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Umso spannender, dass es sogar den Weg in die reale Welt gefunden hat.

Man kann die politische Lage in Thailand bewerten wie man möchte. Faszinierend bleibt es, welchen Einfluss Literatur und Film sogar weit über kulturelle Grenzen hinaus haben können. 🙂 Oder was haltet ihr davon? Überraschend? Nicht übermäßig spektakulär? Fallen euch noch ähnliche Beispiele ein, wo literarische Symbolik das politische Tagesgeschehen geprägt hat? Ich bin gespannt auf eure Kommentare.

Hier noch der Link zu einem Presseartikel auf rp-online:

http://www.rp-online.de/politik/ausland/thailand-geste-aus-tribute-von-panem-wird-zum-zeichen-des-protests-aid-1.4288371

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s