So bitterkalt, Johan Theorin

Theorin_So bitter kalt„So bitterkalt“ ist das allererste Buch, das ich jemals in einem Gewinnspiel „erlegt“ habe. Und das Mitmachen hat sich gelohnt: Ein bis zum Ende undurchsichtiges, angenehm gruseliges Psychodrama erwartete mich.

Schon beim Hauptcharakter weiß man nicht so recht, woran man eigentlich ist: Jan scheint Erzieher mit Leib und Seele zu sein, der Kinder über alles liebt. Er tritt eine neue Stelle an: In der „Lichtung“, einer Vorschule für Kinder psychisch kranker Eltern, die direkt vor den Toren der Anstalt Sankt Patricia liegt. Doch schnell wird klar, dass Jan noch andere Motive umtreiben. Er ist davon besessen, in Kontakt mit einer gewissen Rami zu treten, die er als Insassin dieser Klinik vermutet. Wie weit wird er dafür gehen und was hat es mit Rami auf sich?

Parallel zu diesem Erzählstrang beleuchtet Johan Theorin stückchenweise auf zwei weiteren erzählerischen Ebenen Jans dunkle Vergangenheit. Man fiebert automatisch mit. Was hat Jan mit dem kleinen William vor? Was ist ihm in seiner eigenen Jugend widerfahren? Und was für ein Mensch ist er tatsächlich? Doch Jan ist auch bei weitem nicht der einzige in der „Lichtung“, der ein ausgeprägtes Interesse am hermetisch abgeriegelten und streng bewachten  „Sankt Psycho“ an den Tag legt…

Das Ende ist überraschend und unterwegs kommt viel Gänsehaut auf, zum Beispiel wenn Jan sich nachts unerlaubt Zutritt zu den dunklen Kellern der Anstalt verschafft. Die Geschichte enthält gleich mehrere menschliche Abgründe und Theorin spielt über weite Strecken gekonnt mit Andeutungen und den Erwartungen des Lesers. Stück für Stück, fast quälend langsam, kommen die wahren Zusammenhänge ans Licht-und ehe man sichs versieht sind die 480 Seiten auch schon verschlungen.

Eine klare Leseempfehlung für alle, die gerne die Untiefen der menschlichen Existenz ausloten und dabei auch ohne viel Blut auskommen.

P1000475P1000475P1000475P1000475P1000475

Verlag: Piper * September 2012 * 480 Seiten * 978-3-492-05551-2
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s