Oh Tapiertier, Andreas Dury

Dury_Tapir_650pxHeute mal eine Empfehlung abseits der Stapeltitel. „Oh Tapiertier“ erschien 2010 in einem kleinen, aber feinen Verlag aus dem schönen Saarbrücken, für den ich ein Weilchen nebenbei gearbeitet habe.

Frank Schütz scheint in seinem Leben auf keinen wirklich grünen Zweig zu kommen. Der gelernte Programmierer ist mal wieder arbeitslos, ein Studium hat er abgebrochen. Privat steckt er in einer halbherzigen Beziehung während er die Liebe seines Lebens vor ein paar Jahren zurücklassen musste.

Da kommt es am Rande des G8-Gipfels zu einem Hubschrauberabsturz. Das Gefährt wurde von einer Kanonenkugel getroffen. Die im Fernsehen gezeigte Tatwaffe kommt Frank unangenehm bekannt vor: Er hat sie vor Jahren selbst gebaut, aus einer Experimentierlaune heraus, gemeinsam mit dem brillanten, aber radikalen Politikdozenten Leo Fetzner. Dieser hatte ihn bereits in seiner Studienzeit in einige illegale Aktionen verwickelt. Frank macht sich auf die Suche nach seinem alten Freund, um Antworten zu erhalten. Dabei holt ihn die Vergangenheit ein. Wird er erneut in den Sog des charismatischen Fetzners geraten?
Es handelt sich um ein Buch, das vieles vereint: Spannend wie ein Thriller, rätselhaft wie ein Krimi (war die Kanone wirklich die Tatwaffe und wer hat sie benutzt?) und dazu noch ein guter Schuss Psychologie. Franks Vergangenheit wird systematisch enthüllt und hält einige Überraschungen bereit. Auch eine Liebesgeschichte ist mit dabei.

Am faszinierendsten ist aber sicherlich die schillernde Persönlichkeit Fetzners, ein radikaler Intellektueller, der sich nicht scheut, seinen Ansichten von der Welt Taten folgen zu lassen. Intellektuelle und philosophische Diskussionen sind also ebenfalls inklusive.

Definitiv eine rundum gelungene Mischung!

P1000475P1000475P1000475P1000475P1000475

Verlag: Conte * Broschur * September 2010 * 368 Seiten * 978-3-94165715-1
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s