Film und Fernsehen: Die Tribute von Panem

Für mich war „Die Tribute von Panem“ definitiv der am heißesten ersehnte Film des Jahres 2012! Schon als ich das Buch verschlungen habe, dachte ich mir, dass sich die Handlung prima auf der Kinoleinwand machen würde. Das Ergebnis lässt sich wirklich sehen und alle Befürchtungen aufgrund diverser Twilight-Vergleiche in den Medien haben sich als vollkommen unbegründet herausgestellt.

Aus Versehen bin ich sogar im englischen Original gelandet-auch das hat sich im Nachhinein gelohnt!

Die Umsetzung kann man einfach nur als gelungen bezeichnen. Regisseur Gary Ross („Pleasantville“) hat keinen Action-Blockbuster aus dem Stoff gebastelt, sondern führt uns in schön düsteren Bildern die beklemmenden gesellschaftlichen Verhältnissen in Panem vor, ohne aufdringlichen Soundtrack, streckenweise mit gespenstischer Ruhe. Dabei wird insbesondere die Perversität der öffentlichen Zurschaustellung der Spiele gut eingefangen.

Obwohl die vielen grausamen Szenen selten explizit dargestellt wurden und ich mich bereits fragte, ob dies dann mit FSK 12 nicht ein wenig zu viel von der Schärfe des Buches nimmt, ist es tatsächlich gelungen, das Unfassbare des Geschehens auch so einzufangen. In einigen Sequenzen wird der Ton weggenommen oder die Minen der Schauspieler sprechen für sich.

Überhaupt war die größte Entdeckung für mich Schauspielerin Jennifer Lawrence, mit der man die perfekte Besetzung für die unzugängliche Katniss gewählt hat. Keine strahlende Heldin, sondern eine pragmatische, manchmal fast unbeholfen und schüchtern wirkende, doch zutiefst mutige junge Frau. Eine tolle Identifikationsfigur.

Mein Rat: Unbedingt ansehen!

Im Anschluss nochmal meine Buchrezension des ersten Teils.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s