Eine ganz andere Geschichte, Hakan Nesser

162_74091_95403_xxlVorweg: Sehr gelungen fand ich den Titel der Geschichte, der quasi das Motto zur Auflösung darstellt 😉 Inspektor Barbarottis zweiter Fall, mein erstes Buch von Hakan Nesser. Jedoch gab es keine Verständnisprobleme-man muss Band 1 nicht gelesen haben.

Eigentlich wollte der Inspektor ja gerade Ferien mit seiner frischen Liebe Marianne machen, doch am Tag der Abfahrt erhält er einen Brief, in dem der Mord an einem gewissen Erik Bergman angekündigt wird. Sehr schnell wird dieser tot aufgefunden und weitere Briefe gehen bei Barbarotti ein. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, doch der Täter scheint der Polizei kaum genügend Vorsprung für eine Rettung zu lassen: Warum kündigt er die Morde an, was haben die Opfer miteinander zu tun und warum wendet er sich persönlich an Gunnar Barbarotti?

Die Ermittlungsarbeiten sind bis zum Schluss fesselnd, wenn auch gelegentlich ein wenig langatmig. Die Auflösung war für mich nicht vorhersehbar, kam nur am Ende etwas schnell daher und wurde nicht „durcherklärt“. Andererseits legt man deswegen am Ende das Buch beiseite und muss unweigerlich darüber nachdenken, wie denn nun die Puzzelteile alle zusammengepasst haben.

Parallel verläuft ein zweiter Erzählstrang, der interessantere von beiden. Hierbei handelt es sich um Tagebuchaufzeichnungen/Bekenntnisse des mutmaßlichen Mörders. Er erzählt die Geschichte eines Urlaubs in der Bretagne. Der Unbekannte wohnt bei dem unterkühlten Single Erik Bergman und sie lernen zwei Pärchen kennen, mit denen sie viel unternehmen. Bei einem gemeinsamen Ausflug kommt es zur Katastrophe…Aber sind die Dinge wirklich, wie sie scheinen?

Insgesamt bleibt man die ganze Zeit gerne am Ball, mit ein paar Hängern in der Ermittlungsgeschichte: Irgendwann nerven die immer gleichen Fragen schon und die Polizei tritt etwas zu lange auf der Stelle. Sprachlich ist das Ganze manchmal auch ein wenig…eigen. Dafür ist Gunnar Barbarotti eine sehr bodenständige und sympathische Figur und ich bin eben ein Frankreichfan. Eine wunderbare Urlaubslektüre, die ich kaum aus der Hand legen wollte.

P1000475P1000475P1000475P1000475

Verlag: btb Taschenbuch * Mai 2010 * 608 Seiten * 978-3-44274091-6
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s