The scarlet letter, Nathaniel Hawthorne

Die junge Hester Prynne lebt im streng puritanischen Neuengland des ausgehenden 17. Jahrhunderts. Sie begeht Ehebruch und bringt eine Tochter zur Welt, die kleine Pearl. Dafür wird sie dazu verurteilt, den scharlachroten Buchstaben stets sichtbar auf ihrer Brust zu tragen. Mit wem aus der Gemeinde sie den Ehebruch begangen hat, möchte sie nicht preisgeben. Fortan lebt sie mit ihrer Tochter in Einsamkeit und wird von allen verachtet, so sehr sie sich auch anstrengt, ein vorbildliches und unauffälliges Leben zu führen. Sie nimmt ihre Schuld jedoch aufrecht an, während ihr Geliebter sich nicht zu der Tat bekennt.

Ihr Ehemann, der als auf hoher See verschollen galt, ist allerdings mittlerweile zurückgekehrt und gibt sich als ein gewisser Roger Chilingworth aus, der sich der Gemeinde als Heilkundiger zur Verfügung stellt. Hester muss ihm versprechen, dass er in Zukunft unerkannt von den Bewohnern selbst nach dem Geliebten seiner Frau fahnden darf. Bald findet er den Schuldigen und beginnt, weiterhin unerkannt, ein grausames Psychospielchen, das Hesters ehemaligen Geliebten in den Tod zu treiben droht…

Ein Buch, das sich sehr detailliert mit den Gedankengängen der Protagonisten auseinandersetzt, die sich intensiv mit Schuldfragen, Einsamkeit und Rachegedanken beschäftigen. Manchmal gerät dies für meinen Geschmack zu ausführlich und die Handlung fließt dadurch nur zäh voran. Aber gerade die inneren Konflikte von Hesters Geliebtem sind ein Highlight im Buch und der Fokus liegt nun einmal auf der Psychologie der Charaktere.

Insgesamt ein erschreckendes Werk über die Doppelmoral der ziemlich düster und kalt dargestellten puritanischen Gesellschaft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s