Der Frauenjäger, Petra Hammesfahr

978-3-499-25636-3„Der Frauenjäger“ hat mich leider ziemlich enttäuscht. Ich hatte mir das Buch damals aufgrund einer vielversprechenden Leseprobe gekauft und musste feststellen, dass der gelungene Auftakt sich leider in die Länge zog und die Geschichte nie richtig in Gang gekommen ist.

Marlene hat den perfekten Ehemann, Walter, und langweilt sich daheim. Doch sie will eigentlich nicht undankbar sein: Ihre drei besten Freundinnen (die sich oft nun wirklich nicht wie Freundinnen verhalten…) haben wesentlich mehr Pech mit ihren Männern: Karolas Liebster ist ein Versager mit hochfliegenden Plänen, Ullas Mann hat sich vor langer Zeit nach zahlreichen Affären in die Wüste abgesetzt und Annettes Mann hat zu viele Kilos am Leib.

Eines Tages wacht Marlene in der vollkommenen Dunkelheit einer Höhle auf und hat keine Ahnung, wie sie hierhergekommen ist. Abwechselnd laufen nun zwei Erzählstränge parallel: Die Zeit, die Marlene in der Höhle verbringen muss, und die Tage davor, die für ihr geruhsames Leben ungewohnt turbulent waren. So streitet sie sich zum ersten Mal überhaupt mit Walter, lernt auf einer Lesung eine Frau kennen, deren Schwester verschwand und ermordet wurde, schlägt sich mit einem aufdringlichen Reporter herum und Ullas Liebhaber taucht plötzlich wieder auf. Dem Leser bieten sich hier also einige verdächtige Personen.

Dies ist leider auch das Einzige, was Spannung erzeugt…
Die Episode in der Höhle bleibt, wider Erwarten, mehr als ereignislos. Der andere Erzählstrang ist aufgrund der vielen Personen äußerst verwirrend. Es werden zahlreiche Gedanken und Überlegungen zu möglichen Tätern und Motiven verfolgt, die irgendwann kaum noch nachzuvollziehen sind, und der Erzählfluss wird durch die ständigen banalen Alltagstätigkeiten von Marlene, die von ihr ausschweifend kommentiert werden, sehr gebremst.

Zwei Koalas gibt es dennoch, für den guten Beginn und das unvorhersehbare Ende-auf den richtigen Täter hatte ich jedenfalls nicht getippt 😉
P1000475P1000475
Verlag: Wunderlich * HC * Februar 2011 * 432 Seiten * 978-3-80525014-6
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s